Sie sind hier: Gemeinde / Allgemeines
Deutsch
Dienstag, 26.09.2017

Räumlichkeiten

Außenansicht der Lukaskirche
Außenansicht der Lukaskirche
Glocken
Glocken
Kirchenraum
Kirchenraum festlich
Altar der Kirche
Altar der Kirche
Taufstein mit Schale und Kelch
Taufstein mit Schale und Kelch
Jugendraum
Jugendraum
Kirchenraum zur Weihnachtszeit
Kirchenraum zur Weihnachtszeit
(Fotos: R. Kuntsche)

Allgemeines zur Gemeinde

Die Gemeinde der Lukaskirche blickt auf eine mehr als 40-jährige Geschichte zurück.

1 Stöckiges Wohnhaus im Rohbau
Wohnhaus der Lukaskirche
(Foto: Lukaskirche)

Bereits 1947 wurde der Südstadt Marburgs ein eigener Pfarrbezirk der Pfarrkirchengemeinde zugeordnet, betreut von Pfarrer Schallehn. Rege Bautätigkeit und enorme Zuzüge, vor allen jenseits der Lahn- die Kirchengemeinde zählte damals mehr als 2500 Mitglieder- ließen es den Kirchenvorständen sinnvoll erscheinen, die Südgemeinde aus dem bisherigen Bezirk herauszunehmen und als eigenständige Kirchengemeinde zu führen.

Diesem Wunsch entsprach der Bischof der Landeskirche von Kurhessen-Waldeck mit Erlass vom 4. Dezember 1963 und bestätigte zugleich, dass die neue Gemeinde mit Wirkung vom 1. Januar 1964 den Namen "Lukaskirche" führt. Erster Gemeindepfarrer war Pfarrer Armin Schallehn.

Zu sehen ist der linke unverputzte Turmbereich der Kirche.
Rohbau der Kirche
Links die kleineste, rechts die Größte der 3 Kirchenglocken.
Die 3 Glocken der Lukaskirche

Bereits 10 Jahre vorher, also 1953, wurde in der Zeppelinstrasse der Grundstein für das erste Gemeindezentrum mit integrierter Kapelle jenseits der Lahn, der erste kirchliche Bau nach dem Krieg überhaupt, gelegt. Die Kapelle als Provisorium gedacht, diente der Gemeinde dennoch fast ein halbes Jahrhundert als gottesdienstlicher Raum. Der schlechte bauliche Zustand in den 90er Jahren machte eine Grundsätzliche Entscheidung erforderlich: die Gemeinde erhielt von der Landeskirche die Zustimmung, anstelle der Kapelle eine Kirche zu errichten.

Mit großer Unterstützung durch die Lukaskirche und tatkräftigem Engagement entstand in den Jahren 1996/97 ein Kirchenbau, der durch seine schlichte Schönheit und Funktionalität beeindruckt und zum medidativen Verweilen einlädt.

Fotos von den Innenräumen unserer Kirche finden Sie in der rechten Nebenspalte.

Die mitentstandenen Gemeinderäume bieten Platz für Gemeinde- und Familienfeiern, Aktivitäten von Jugendlichen und Krabbelkindern, für Gemeindeabende, Bibelstunden, Konfirmandenarbeit, Chorproben und auch für übergemeindliche Veranstaltungen. In den Sommermonaten wird auch der Pfarrgarten in die vielfältige Gemeindearbeit mit einbezogen.

Verschiedene Basarangebote im Gemeinderaum
Basar im Gemeinschaftraum
(Foto: R. Kuntsche)
Zum Feiern vorbereiteter Gemeinschaftraum
Feiern im Gemeinschaftraum
(Foto: R. Kuntsche)